closed  Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte
closed
Aufbauseminar für die Mitarbeiterin, den Mitarbeiter im Gleichstellungsbüro - Aufgaben, Tätigkeitsfelder, Zusammenarbeit
closed
Auffrischung Gleichstellungsrecht
closed
Basiswissen 1 - Rechtsposition und Aufgaben der Gleichstellungsbeauftragten
closed
Basiswissen 2 - Umsetzung der Gleichstellung in der Praxis
closed
Basiswissen 3 - Arbeitsrecht und Gleichstellung
closed
Das Handwerkszeug fürs Klappern: Hausinterne Öffentlichkeitsarbeit für Gleichstellungsbeauftragte
closed
Datenschutz für Gleichstellungsbeauftragte
closed
Die Dienststelle und ihr Gleichstellungsplan
closed
Die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte und ihr Beratungsauftrag
closed
Die Gleichstellungsbeauftragte: ihre Mitwirkung in personellen Angelegenheiten
closed
Die Mitarbeiterin, der Mitarbeiter im Gleichstellungsbüro
closed
Die Stellvertreterin - Die Stellvertretung der Gleichstellungsbeauftragten
closed
Die Vertrauensfrauen: Ihre Stellung, Aufgaben, Rechte und Pflichten
closed
Etikette am Arbeitsplatz - Grenzverletzende Verhaltensweisen und der Umgang mit ihnen
closed
Gesetzliche Regelungen zu Elterngeld,-zeit und Pflegezeit, Familienpflegezeit
closed
Gleichstellungsrelevante Mitwirkungstatbestände


Beschreibung

Bei 'personellen, organisatorischen und sozialen Maßnahmen' hat die Gleichstellungsbeauftragte ein Informations- und Mitwirkungsrecht. So bestimmt es nicht nur § 25 BGleiG.

Der Gesetzgeber erwartet von der Dienststelle, dass sie die Gleichstellungsbeauftragte dafür unverzüglich und umfassend unterrichtet, ihr erforderliche Unterlagen so früh wie möglich zur Verfügung stellt und erbetene Auskünfte erteilt.

Auf beiden Seiten besteht nicht immer Einverständnis darüber, um welche Mitwirkungstatbestände es sich dabei im Einzelnen handeln könnte. Auch über den Zeitpunkt der tatsächlichen Einbindung gibt es immer wieder Kontroversen. Das muss nicht so sein und ist wenig hilfreich für die gemeinsame Zielvorgabe aus §1 BGleiG, (ebenso den LGGs) der 'Umsetzung der Gleichstellung im Arbeitsleben'.

Unter Berücksichtigung der Rechtsprechung erarbeitet unsere Referentin mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die gleichstellungsrelevanten Mitwirkungstatbestände.


Ziele

Was sind:
- personelle Mitwirkungstatbestände
- organisatorische Mitwirkungstatbestände
- soziale Mitwirkungstatbestände
Rechtsprechungsüberblick, Kommentierung, Literatur zum Thema
Zeitpunkt und Umfang der Einbindung der Gleichstellungsbeauftragten
Konkrete Umsetzung vor Ort


Zielgruppe

Das Seminar wendet sich an Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte, ihre Stellvertretungen, an Vertrauensfrauen sowie an MitarbeiterInnen gem. § 29 Abs. 2 BGleiG. Die Gruppengröße ist auf 16 Personen begrenzt.

Freistellung und Kostentragung erfolgen nach § 10 Abs. 5 i. V. m. § 29 Abs. 1 BGleiG und den entsprechenden Bestimmungen der Ländergesetze

Anmeldeschluss: Um für die SeminarteilnehmerInnen eine frühzeitige Planungssicherheit zu gewährleisten, haben wir einen Anmeldeschluss eingeführt. Er liegt 28 Tage vor Veranstaltungsbeginn. Spätestens dann erhalten Sie eine Terminbestätigung (oder eine Absage, sollte die Zahl der Anmeldungen zu gering sein). Selbstverständlich bestätigen wir Ihnen die Seminardurchführung eher, wenn die Buchungssituation das erlaubt.

Sollte Ihnen bis zum Anmeldeschluss keine Kostenzusage Ihrer Dienststelle vorliegen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Sofern freie Seminarplätze zur Verfügung stehen, reservieren wir Ihnen gerne unverbindlich einen Platz.


Termin Referent/in Betrag
29.11.2022
in Gotha
Ute Wellner 420,00 € zzgl. MwSt.
Anmelden

Seminarinfo zum Download
closed
Mediation für Gleichstellungsbeauftragte
closed
Mediation für Gleichstellungsbeauftragte II - Handwerkszeug der Konfliktbearbeitung
closed
Recht und Rechtsprechung für Gleichstellungsbeauftragte in 3 Modulen - Teil 1 - MuSchG, BEEG, PflegeZG, FPfZG
closed
Recht und Rechtsprechung für Gleichstellungsbeauftragte in 3 Modulen - Teil 2 - TzBfG, unter Berücksichtigung von BEEG und FPfZG
closed
Recht und Rechtsprechung für Gleichstellungsbeauftragte in 3 Modulen - Teil 3 - §§ 1, 5, 7, 11 AGG, § 3 Abs. 4 AGG
closed
Rhetorik für Gleichstellungsbeauftragte - sicher und souverän überzeugen
closed
Tarifrecht für Gleichstellungsbeauftragte - Teil 1
closed
Tarifrecht für Gleichstellungsbeauftragte - Teil 2
closed
Teilzeit - quer Beet - Gesetzliche Regelungen, Rechtsprechung, Erfahrungsaustausch
closed
Verhandlungsführung für Gleichstellungsbeauftragte
closed
Workshop: Coaching
closed
Workshop: Das Auswahlverfahren: Stellenausschreibung, Auswahlgespräch, Entscheidung
closed
Workshop: Der Gleichstellungsplan: Ziele und Maßnahmen
closed
Workshop: Die Frauenversammlung
closed
Workshop: Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie - wie sieht es mit der Pflege aus?
closed
Workshop: Die Vertrauensfrauen - ihre Beteiligung im Personalauswahlverfahren
closed
Workshop: Es könnte Mobbing sein ...
closed
Workshop: Gleichstellungsplan von A bis Z
closed
Workshop: Schreibwerkstatt für Gleichstellungsbeauftragte und Gleichstellungsbüros
closed
Workshop: Standortbestimmung und Rollenfindung für Gleichstellungsbeauftragte - Souveränität und Arbeitsfreude statt Überforderung und 'Grabenkämpfe'
closed
Workshop: Weibliche und männliche Kommunikation - Die Gleichstellungsbeauftragte als Mittlerin zwischen einer weiblich und einer männlich geprägten Sphäre der Arbeitswelt
closed
Workshop: Widerspruch, Einspruch, Beanstandung - rechtssicher und überzeugend formulieren
closed  Betriebliche Interessenvertretungen (BR, PR, GlStB, Beauftragte nach AGG)